Bank- u. Kapitalmarkt aktuell

Aktuelle Nachrichten der Bafin

Dies ist der RSS-Newsfeed der BaFin.
  1. Die BaFin wird die Investmentfonds-Datenbank auf ihrer Internetseite erweitern. Neben den vertriebsberechtigten Publikums-Investmentvermögen werden dort künftig auch alle anderen aktiven Investmentfonds angezeigt, die in Deutschland aufgelegt wurden, einschließlich Spezial-AIF (alternative Investmentfonds) und Investmentvermögen, die nicht vertriebsberechtigt sind.
  2. Die BaFin hat mit Bescheid vom 15. August 2018 gegenüber der Carter Enterprises OU, Estland, die sofortige Einstellung des grenzüberschreitenden Eigenhandels angeordnet.
  3. Stellungnahme zur Konsultation 11/2018 - Die Deutsche Kreditwirtschaft
  4. Das Bundesamt für Justiz (BfJ) hat am 6. April 2018 ein erneutes Ordnungsgeld in Höhe von 17.500 Euro zulasten der Agennix AG festgesetzt.
  5. Das Bundesamt für Justiz (BfJ) hat am 6. April 2018 ein erneutes Ordnungsgeld in Höhe von 7.500 Euro zulasten der Agennix AG festgesetzt.
  6. Das Bundesamt für Justiz (BfJ) hat am 6. April 2018 ein erneutes Ordnungsgeld in Höhe von 7.500 Euro zulasten der Agennix AG festgesetzt.
  7. Konvergenz / Cybersicherheit / Globaler Kapitalstandard / Zuwendungen / Stresstest 2018
  8. Dreiecksbeziehungen sind mitunter kompliziert. Wie im alltäglichen Leben gilt dies auch für die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen und -nebendienstleistungen und die Dreiecksbeziehung zwischen Kunde, Wertpapierdienstleistungsunternehmen und Drittem: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen erbringt gegenüber dem Kunden eine Wertpapier(neben)dienstleistung.
  9. Für große, international tätige Versicherungsgruppen (Internationally Active Insurance Groups – IAIGs) soll es künftig einen globalen Kapitalstandard geben, den International Capital Standard (ICS). Ende Juli startete die Internationale Vereinigung der Versicherungsaufsichtsbehörden IAIS eine umfassende Konsultation zum Thema.
  10. Versicherer wie auch Pensionsfonds sind traditionell stark von ihrer Informationstechnik (IT) abhängig und damit auch Cyberrisiken ausgesetzt. In den letzten Jahren hat sich die Gefahr von Cybervorfällen verschärft. Dies liegt insbesondere an den technologischen Entwicklungen und der stärkeren Vernetzung der Unternehmen, aber auch an der zunehmenden Professionalisierung der Cyberkriminellen und Angreifer. Öffentlich gewordene Cyberattacken haben das allgemeine Bewusstsein für diese Thematik verstärkt. Selbst wenn bei diesen Angriffen andere Branchen im Fokus standen, gibt es für die Aufsicht keinen Grund zu der Annahme, die Versicherungsbranche sei weniger anfällig.